360° ist das neue Format

Aus vielen Branchen sind die 360°-Bild- und VR-Technologie schon nicht mehr wegzudenken, hierzu zählen vor allem die Unterhaltungsindustrie und überwiegend technische Zweige wie die Architektur- und Ingenieurbranche. Was in diesen Zweigen bereits ein wichtiger Faktor geworden ist, birgt auch für die Immobilienmaklerbranche viel Potential. Wie der Erfolg von Anbietern für 360° Technologien in den USA und Deutschland zeigt. Die Endkunden reagieren äußerst positiv auf diese Entwicklung und Makler, welche diese Dienste anbieten, verzeichnen einen gesteigerten Zulauf.

Grenzenlose Möglichkeiten

Von dem einfachen Panoramabild des Smartphones, über professionelle 360° Aufnahmen von speziellen 3D-Kameras, bis hin zu virtuellen Touren, alles ist heute schon möglich. Mittlerweile gibt es einige Unternehmen, welche dem Makler professionelle Möglichkeiten an die Hand legen, um eine Virtuelle Tour zu erstellen und diese dem Endkunden zu präsentieren. Neben einigen Firmen aus Deutschland reiht sich hier das Wiener Startup https://www.realonaut.com/ ein.

Ein echter Mehrwert für den Immobilienmakler

Alle können, einige machen … aber was haben jetzt die Makler davon? Ganz einfach, einfach alles! Nachfolgend einige Beispiele:

  • Verminderter Besichtigungstourismus: Ein virtueller Rundgang vermittelt einen viel genaueren Eindruck von einer Immobilie als es Fotos je könnten. So können Interessenten vorab viel besser einschätzen, ob dieses Objekt wirklich ihren Vorstellungen entspricht.
  • Erweiterung des Makler-Portfolios: In Hinblick auf das Bestellerprinzip bietet der Einsatz dieser Technologie eine Möglichkeit sein Portfolio als Immobilienmakler zu erweitern.
  • Erweiterte Reichweite: Virtuelle Touren eignen sicher hervorragend als Eyecatcher. Erzeugen sie mit Hilfe dieser neuen Technologie Traffic auf ihrer Homepage.

Kosten

Neben einem aktuellen Smartphone benötigen Sie für die Erstellung geeigneter Bilder ein Stativ und eine geeignete Kamera, beides zusammen ist mittlerweile für unter € 300,- erhältlich. Für 3D- oder virtuelle Touren muss mit weiteren Kosten gerechnet werden, da hierfür ein Provider, wie das Wiener Start Up https://www.realonaut.com/ benötigt wird, um die verschiedenen Bilder miteinander zu verknüpfen.

ImmoZ und 360° Bilder

Mit etwas Übung benötigen Sie für das Erstellen eines 360°-Bildes, das Hochladen auf ImmoZ und das Weiterleiten auf Portale wie z.B. https://immoz.at/ nur wenige Minuten.

Erschwinglich, einfach, genial…

360°-Bilder und Touren können für den Immobilienmakler eine Bereicherung sein. Bei entsprechenden Voraussetzungen lässt sich mit geringem Aufwand ein echter Mehrwert generieren. Bei überschaubarem zeitlichem und finanziellem Aufwand sind erstaunliche Effekte erzielbar.

Falls Sie mehr erfahren möchten, setzen Sie sich einfach mit uns unter office@immoz.net in Verbindung.

2018-01-18T14:04:51+00:004.9.2017|News|